phpwcms: jüngste Aktualisierung ermöglicht noch bessere Integration von bootstrap

Durch diese Änderung vom 18. November 2014 ist die Integration von bootstrap vermutlich noch einmal entscheidend verbessert worden. Das betrifft die Bildgröße bei einem responsive web design.
Wenn ich das richtig verstehe, können Bilder nun in einer Größe, größer als eine fixe Spaltenbreite angelegt werden. Denn je nach Endgerät variiert die Bildgröße und wird durch das CSS framework definiert. Bootstrap kann nun auf eine ausreichend große Bilddatei zugreifen, die auch nach einer Skalierung auf dem jeweiligen Endgerät immer noch optimal dargestellt wird.

Beispiel:

Drückt man die F11-Taste, erscheint die Webseite im Web Browser im Vollbildmodus. Hierdurch erweitern sich in der Regel die Spaltenbreiten. Diese Darstellung wird von bootstrap erkannt und alle Inhalte werden angepasst, neu gerendert. Für Textinhalte ist das unproblematisch. Bilder müssten aber nun größer, vor allem breiter sein. Im Backend von phpwcms ist die maximale Größe jedoch einmalig definiert. Für die gerforderte Darstellung im Endgerät ist das Bild nun eventuell zu klein. In der Folge entsteht, bezogen auf die Bildposition bzw. auf die Spaltenbreite, eine Lücke um das Bild herum. Das Bild (klassisch) wurde ursprünglich mit der Breite der durch das Layout bestimmten Spalte hochgeladen und zudem durch die Maximalwerte fixiert.

Das ist neu

Nach der oben genannten Änderung kann das Bild von vorn hinein deutlich größer hochgeladen und im System bereit gestellt werden. Eine letztliche Skalierung (viewport) erfolgt im Browser, mit bootstrap durch CSS. Bootstrap kann hierbei jetzt aber auf physikalisch größere Bilddaten zugreifen. Dadurch entstehen nun keine Lücken und die Bildqualität ist, beziehungsweise bleibt, optimal.

Diese Nachricht und andere im Forum von phpwcms lesen.
Share

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *